Makyura der Zerstörer - FTK

Zurecht verboten?

Makyura der Zerstörer ist nun mehr seit 11 Jahren verboten, er war es schon bevor er überhaupt im TCG erhältlich war. 

Unserer Meinung nach, ist dies auch absolut gerechtfertigt. Die Karte ermöglicht viel zu konstante FTK und OTK Varianten, als dass man sie zum spielen freigeben könnte. 

Wir haben uns die Karte in "Kaiba klärt auf", etwas genauer angesehen und gezeigt wieso er verboten wurde. Zudem haben wir dir ein paar Karten rausgesucht, die Makyura supporten.


Fallenkarten aus der Hand

Makyuras Fähigkeit, Fallenkarten direkt von der Hand zu aktivieren, hebelt deren Schwäche aus. Viele Fallenkarten haben sensationelle Effekte, die nur durch die Bedingung, erst einen Zug auf dem Feld liegen zu müssen, etwas an Stärke verlieren und so ausgeglichen sind. 


Nimmt man den Fallen nun dieses Manko, sind viele von Ihnen einfach viel zu stark. Nicht wenige ähneln dann sogar Zauberkarten, die verboten wurden, weil sie eben nicht wie die Fallen durch die Verzögerung ausbalanciert sind.


Ein paar Beispiele:

Fallenkarte
Zauberkart der sie gleicht Status dieser Zauberkarte
 Krug der Trägheit  Topf der Trägheit Verboten
Törichte Gier Topf der Gier Verboten
Fallenbetäubung Kalte Welle Verboten
Geisteszersetzung Starker Wachposten Verboten
Ruf der Gejagten Wiedergeburt/Voreiliges Begräbnis Verboten

Das Problem ist offensichtlich. Fallenkarten haben ähnliche Effekte wie verbotene Zauberkarten, dürfen aber gespielt werden, weil sie ihre Einsatzverzögerung ausgleicht. In diesem Zug sind sie anfällig auf Karten wie Mystischer Raum-Taifun und sind damit nicht so stark wie eine Zauberkarte, die Risikofrei von der Hand aktiviert werden kann.

Wie funktioniert ein FTK Deck mit Makyura

Das Prinzip ist denkbar einfach:


Makyura in den Friedhof bringen, mit Fallen Karten nachziehen und durch den Effektvon Exodia die Verbotene das Spiel gewinnen.


Wir wir wollten wissen wie einfach es ist, mit dieser Strategie zu gewinnen und haben es gegen die KI von YGOPro ausprobiert. Das Ergebnis ist schockierend. In 8 von 10 Duellen gelang der FTK und der Gegner war chancenlos. In den restlichen 2 Fällen verloren wir 1 Mal und konnten einmal in unserem 2 Zug gewinnen. Das macht eine Siegeswahrscheinlichkeit des Decks von unfassbaren 90%, wobei die Chance sogar noch im ertsen Zug zu gewinnen bei 80% liegt. Das ist weit über Allem was ein Exodia FTK Deck, beispielsweise mit Magische Bibliothek des Königs je erreichen könnte. 


Makyura ermöglicht sogar den äusserst seltenen ZTK, den Zero Turn Kill. Der ZTK ist sowas wie der Heilige Gral des Yu-Gi-Oh! TCG, gewinnen, noch bevor man überhaupt dran war. Aber wie?


Der ZTK hängt stark von dem ab, was der Gegner tut und weiss er erst welches Deck du spielst, wird es kein zweites Mal passieren. Der ZTK erfolgt im gegnerischen Zug, nachdem Makyura mit Geschäfte mit der Finsteren WeltHandzerstörung oder ähnlichen Karten vom Deck auf den Friedhof gelegt wurden. Nun nutzt du die End Phase des Gegners um deine Fallenkarten von deiner hand zu aktivieren und solange Karten zu ziehen, bis du die komplette Exodia in der Hand hältst. Zugegeben, das ist unwahrscheinlich, aber immer noch wahrscheinlicher als ein ZTK durch das ziehen von Exodia auf der Starthand (1:~680'000). 

Der FTK in Aktion

Es ist immer einfacher, eine Combo im eigentlichen Spielverlauf zu sehen, als nur darüber zu lesen. Wir haben für dich eines unserer Makyura Duelle aufgenommen und hochgeladen. Du kannst dir so Schritt für Schritt ansehen, wie das Deck alle 5 Teile von Exodia zieht, noch bevor der Gegner in irgendeiner Weise reagieren kann.


Damit du das Deck auch selbst testen kannst, stellen wir dir auch unser Makyura Deck zu Verfügung. Lade es runter und ziehe es in den Deck Ordner im Programmordner von DevPro oder YGOPro.


Um das Deck zu spielen musst du die Banned List deaktivieren! (Siehe Bild rechts)


Und so geht's


Kommentar schreiben

Kommentare: 0